#UltraNews KW 22 - 2020

Forum zum Thema DUV und allen sonstigen Themen

Moderatoren: nonplusultra, JSchoch

Antworten
Benutzeravatar
MaRu
Beiträge: 919
Registriert: 22.10.2007 23:23
Wohnort: 76707 Hambrücken
Kontaktdaten:

#UltraNews KW 22 - 2020

Beitrag von MaRu » 01.06.2020 13:18

Die letzten Einträge aus Deutschland in der DUV Statistik sind vom 14.03. zu verzeichnen. Das war also vor 11 Wochen – und nun wird langsam und mit modifizierten Rahmenbedingungen wieder vorsichtig in das kompetitive Ultralaufgeschehen eingestiegen.
Also alles mit Abstand- & Hygieneregeln, mit sehr überschaubaren Teilnehmerzahlen – aber es gibt trotz vieler Absagen einen knospenden Beginn.

5. Pommel2K am 30.05.2020 "Guerilla-Edition"
Am 1. März hat Gerhard Börner, den viele als Läufer und als Organisator des Jurasteig kennen, den Pommel2k als einen der letzten „Vor-Corona-Läufe“ veranstaltet. Damals waren es 46 Zieleinläufer über 46 km.
Gerhard hat nun am Wochenende zu einer Guerilla-Edition aufgerufen und schreibt auf seiner Homepage
5. Pommel2K am 30.05.2020 "Guerilla-Edition"
Trailrunning ist "kontaktloser Einzelsport" und in Bayern erlaubt. Kleingruppen mit maximal fünf Personen sind seit dem 11.05.2020 in Bayern zulässig, sofern zwischen zwei Personen ein Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten wird.
Das macht eine spontane Wiederholung des Pommel2K als "Guerilla-Edition" möglich.
Wie funktioniert das?
Es gibt 25 Startplätze. Der Start erfolgt mit einem zeitlichen Versatz von 15 Minuten in Gruppen mit maximal 5 Läufern.
Zu laufen waren wieder 46km auf stolzen 2.300 Höhenmetern.
Die Ergebnisse werden an die DUV Statistik gemeldet.
Webseite: https://www.sachverstaendigenbuero-boer ... mel2k.html


11. Sonnenuntergangs-Sonnenaufgangs-10h-Lauf – Nachtlauf am 29. und 30.5.
Im thüringschen Apfelstädt wurde auf einer 1,7km Runde ab 22:00 am Freitag mit zeitversetztem Start 10 Stunden lang gekreiselt.
Auch hier gab es ein entsprechendes Hygienekonzept
• Keine Gäste bzw. Zuschauer.
• Umziehen im Auto , keine Duschmöglichkeit.
• Abstandsregel während der gesamten Veranstaltung – 2 Meter.
• Händedesinfektion bei der Anmeldung und nach Laufende.
• Auf der Strecke beim Überholen Abstand halten bzw. Mund – und Nasenschutz.
• Stirnlampe und Halstuch sind während des Laufes zu tragen.
• Das gemeinsame Frühstück und die Siegerehrung entfallen.
• Medaillen und Urkunden, Siegerpreise werden per Post versandt.
Webseite: http://apfelstaedter-jedermannlauf.de/t ... -2019.html

Barnim Doppel
Der Landkreis Barnim im Nordosten Berlins hat zwar die 1,6 fache Fläche von Berlin, aber nur 5% der Einwohnerzahl – man könnte also sagen: Da ist sehr viel Gegend. Und so eine verkehrstechnisch bestens angebundene Gegend mit viel Wald & Wasser (Wald auch mit richtig ollen Eichen etc.) ist für Ultraläufer ein prädestiniertes Revier.
Wasser gibt es in Form von See & Kanälen. Bereits am Himmelfahrtswochenende sollte der Doppelultra über 57km am Tag 1 und 67km am Tag 2 stattfinden, aber aus bekannten Gründen musste es eine Verschiebung geben. Der Vorteil: Während es am Wochenende zuvor doch recht kalt und feucht war, konnten sich die Läufer nun über bestes Wetter erfreuen. Jedoch war auch hier der Rahmen der "Veranstaltung" aufgrund von Kontakt-, Abstands- und Hygieneregeln modifiziert.
Die Lauffreunde Silke & Jörg Stutzke konnten insgesamt 22 Läuferinnen & Läufer sowie einige Helfer unter freiem Himmel in einem weiten Halbrund mit viel Abstand in Wandlitz am Tag 1 begrüßen.
Mit einigem Zeitversatz wurde gestartet, so dass alleine oder in „wohnlicher Paarung“ die Laufreise in Schleifen zum Werbellinsee in Angriff genommen wurde.
Bei der Übernachtung und beim abendlichen Essen wurde ebenso auf die notwendigen Regeln geachtet, was zwar das gemeinsame „Zusammenhocken“ verhinderte, aber dennoch war es wieder ein herrlicher Lauftag – der läuferfreundliche Schleusengraf mit Gezapftem bei ca. km 43 war ein zusätzlicher VP, an dem so mancher etwas länger verweilte. Am Pfingstsonntag vollendeten 14 Läuferinnen & Läufer vom Vortage plus der junge Tristan Richter (Jg 1997) das Doppel und liefen auf anderer Route 67 km retour nach Wandlitz.
Ohne Siegerehrung und Brimborium konnte sich das Feld im Ziel jedoch über Medaillen & Urkunden erfreuen. Der Start am 2. Tag zog sich mehr als eine Stunde vom Ersten bis zum Letzen hin. So konnte der Sieger Stu Thoms, der als Letzter gestartet war, das Feld von hinten aufrollen und die insgesamt 124km in 12:01:42 absolvieren. Mit 13:53:21 lag am Ende Anke Schülke auf Platz 1 der Frauen im Doppeldeckerfeld.

Webseite: https://barnimdoppel.home.blog

Deutsche Meisterschaft im 24h Lauf
Es gibt auch hier einen Lichtblick am Ultralaufhimmel. Am Wochenende vom 3. Oktober war ursprünglich seitens des SV Schwindegg die Ausrichtung der Meisterschaften geplant. Auch diese sind den aktuellen Umständen geschuldet abgesagt worden. Jedoch erfahren wir Alle, dass es in jeder Hinsicht momentan Dynamik zu verzeichnen ist. Und Planungen, Gewissheiten schnell Makulatur sein können – aber auch neue Pflanzen entstehen.
So wirft momentan ein Veranstalter im besagtem Barnim, genauer in Bernau bei Berlin, seinen Hut in den Ring und beabsichtigt am ursprünglichen Wochenende nun doch eine Meisterschaft zu organisieren. Finanzkonzept, Strecke (durchgehend beleuchtet bei einem Schulzentrum mit Logistik) und organisatorischer Rahmen stehen. Nun läuft das übliche Bewerberverfahren – schaun wir mal, ob die neue Pflanze blüht & gedeiht.

Europaläufe in Hoyerswerda 2020
Der 6h Lauf in Hoyerswerda am nächsten Wochenende findet statt.
Zitat Homepage
Europaläufe in Hoyerswerda 2020 – Änderungen im Programm!!! – Der Lauf findet statt!!!!
Webseite: https://www.lausitzer-sportevents.de/ma ... eufe-2020/


Antworten