#UlltraNews KW 26 - 2019

Forum zum Thema DUV und allen sonstigen Themen

Moderatoren: nonplusultra, JSchoch

Antworten
Annette
Beiträge: 97
Registriert: 29.01.2019 12:50
Wohnort: 14473 Potsdam

#UlltraNews KW 26 - 2019

Beitrag von Annette » 30.06.2019 23:03

7th Mongolian Gobi Desert Ultramarathon 225km

Am Freitag um 6:00 Uhr fiel der Startschuss des 7. Mongolian Gobi Desert Ultramarathon. Wer den Ertappenlauf durch die Wüste, dessen letzte Etappe am 6.7. stattfindet, verfolgen möchte, findet die Infos hier:

Infos:
http://mongolianultramarathon.com/


Kaum kälter war es dieses Wochenende wohl in Deutschland, es sind viele Hitzerekorde gefallen, sodass es eine weiterer Herausforderung war, überhaupt an das Ziel zu gelangen.


Western States 100

Wie jedes letzte Juniwochenende fand auch dieses Jahr der Western States 100 (Meilen) in der Sierra Nevada in Kalifornien statt. Zwischen dem Start in Squaw Valley und dem Ziel in Aubur bewältigen die Läufer 5500 Höhenmeter bergauf und 7000 Höhenmeter bergab, wo sie starken Temperaturunterschieden konfrontiert sind.

Die 100,2 Meilen absolvierten als Erste

1. Jim Walmsley 14:09:28 h
2. Jared Hazen 14:26:46 h
3. Tom Evans 14:59:44 h

1. Clare Gallagher 17:23:25 h
2. Brittany Peterson 17:34:29 h
3. Kaci Lickteig 17:55:55 h

Infos und Ergebnisse:
https://www.wser.org
https://www.ultralive.net/ws100#tracking/women


14. STUNT100 (Sibbesser Tag Und Nacht Trail)

Laufen, nicht wandern. Höhenmeter. Glücksgefühle. Zweifel. Panik. Verlaufen. Die Nacht im Külf, unserer Wildnis hier. Vielleicht Einsamkeit. Vielleicht neue Freundschaften. Ein Helferteam, das für dich alles gibt und wo du spürst, dass du für sie im Mittelpunkt stehst. Aber 100 Meilen eigenverantwortlich orientieren nach GPS und laufen bleibt deine Aufgabe, schreibt der Veranstalter auf der Homepage. Am 29.06.2019 um 06:00 fiel der Startschuss.

Die Hitze, am Samstag 30 Grad, am Sonntag noch ein paar Grad wärmer, und die niedersächsischen Hügel und Trails erschwerten das Laufen. Auf den 100 Meilen mussten 4377 Höhenmeter in 4 Runden bezwungen werden.

1. Runde („Trailrunners Paradise“): 48,4 km, 1377 Höhenmeter
2. Runde („Buckelpiste“): 54 km, 1609 Höhenmeter
3. Runde („Külfüberquerung“): 37,8 km, 853 Höhenmeter
4. Runde (Finale“): 20,6 km, 538 Höhenmeter (Wendepunktstrecke)

Organisiert wird der Lauf vom DUV Förderstützpunkt TSV Sibbesse. Von 11 gestartete Teilnehmern erreichten 5 LäuferInnen das Ziel

1. Hecke Degering 26:11 h
2. Imre Morva 29:09 h
3. Ramon Covelli 31:03 h
4. Dieter del Valle 32:52 h
5. Stephan Hloucal 33:38 h

Infos und Ergebnisse hier:
http://www.stunt100.de
http://www.stunt100.de/live-bericht-2019/



Kölnpfad 2019

Drei Distanzen standen zur Auswahl.

1. KÖLNPFAD (171 K)

Der KÖLNPFAD ist eine 171 Kilometer lange Laufstrecke, die einmal rund um Köln herum führt.
Am Samstag, 29. Juni, um 0.00 Uhr wurde gestartet.


2. 10×11 KÖLNPFAD (110 K)

In der zweiten angebotenen Disziplin wird eine Teilstrecke des KÖLNPFADs von ca. 110 km nonstop gelaufen. Oder, wie es der Veranstalter formuliert
ein Hunderter und ein „Extra-Zehner“, getreu dem Motto: „Niemand beabsichtigt, nur Hundert Kilometer zu laufen!“
Gestartet wurde am Samstag um 10 Uhr mit dem gemeinsamen Ziel wie die 171 km LäuferInnen.


3. KÖLSCHE NAACHSCHICHT (75 K)

Am VP7 der langen Distanzen fiel am Samstag um 20 Uhr der Startschuss für die 75 km auf dem KÖLNPFAD. Auch die 75 km Läufer hatten als Ziel die
Trail-City, wo auch die 110 km und die 171 km Läufer einliefen.


Vorab-Ergebnisse der drei Distanzen sind hier zu finden:
http://koelnpfad.legendstracking.com/#

Weitere Infos hier:
https://koelnpfad.wordpress.com



16. Bärenfels Sommer-Trail

Bereits zum 16. Mal sammelten sich am 30. Juni die Läufer in Neubrücke, um den Sommer-Ultratrail unter die Füße zu nehmen. Es gab eine kleine Streckenänderung. Dieses Jahr waren es 53,5 km und 1950Hm, wobei 5 Runden von je 10,7 km und 320 Höhenmetern absolviert werden mussten.
Angeboten wurde auch die Marathondistanz (4 Runden), der Halbmarathon (2 Runden), und ein 10,7 km Traillauf.
Laut Veranstalter besteht die Strecke größtenteils aus Naturwegen im Naturpark Saar-Hunsrück durch wildromantische, urwüchsige Landschaft mit hohem Anteil von Misch- und Tannenwald. Unterschiedliche Untergründe (Waldboden, Wiese, Schotter, Sand) sowie Single-Trailpfade mit Treppen, Stegen, auf und über den Bärenfels-vorbei an der Bärenfelshöhle.

5 Läufer erreichten das ziel.

1. Martin Stortz (LG Geroldseck Lahr) 6:41:15 h
2. Guntram Klein (Allein unterwegs) 7:10:39 h
3. Andreas Treiber (LT Hemsbach) 7:26:46 h
4. Hans Jäger (TSV 05 Rot) 7:51:26 h
5. Michael Müller (LG Ultralauf) 8:48:18 h

Infos und Ergebnisse:
http://www.baerenfelslauf.de



Ronsdorfer 24 Stunden Lauf

Am Sonntag 30.06.2019 um 15:30 startete in Wuppertal der Ronsdorfer 24 h Lauf. Der Startschuss fiel an einem Sonntag, damit Schulklassen am Montag in der Zeit von 8-15:30 Uhr mitlaufen können.
Schon ab 5 Euro (Kinder ab 3 Euro) durfte man die Laufschuhe schnüren, um auf einem 1,4 km Kurs rund um die Ronsdorfer Talsperre zu laufen.
Bei dem Lauf handelt es sich um einen Sponsorenlauf für die Schulbibliothek.

Ausschreibung und Infos hier:
https://efg-ronsdorf.nrw/sites/default/ ... delauf.pdf
https://efg-ronsdorf.nrw

Antworten